Kommentare sind geschlossen

Arbeitsschwerpunkt liegt auf „Innenpolitik“

Veröffentlicht von

Nachdem die CDU-Landtagsfraktion die Arbeitskreise für die laufende Legislatur festgelegt hat, kann Landtagsabgeordneter Sören Voigt den Schwerpunkt seiner parlamentarischen Arbeit im Bereich der „Innenpolitik“ legen.

„Mit der Wahl in die Arbeitskreise 6 (Innenpolitik) und 1 (Recht und Verfassung) sind meine Arbeitsprioritäten in der Fraktion klar gesetzt. Da ich aus der Kommunalpolitik stamme, wurde damit auch einem Wunsch von mir entsprochen. Dieser Aufgabenbereich bietet mir eine ausgezeichnete Möglichkeit der persönlichen Weiterentwicklung“, erklärt Sören Voigt.

Der Arbeitskreis „Innenpolitik“ beschäftigt sich mit allen Fragen und der dazu notwendigen Gesetzgebung zu dem gesamten Spektrum der Innere Sicherheit. Diese ist nicht nur ein entscheidender Faktor für die Lebensqualität der Menschen, die im Freistaat Sachsen leben, sondern auch ein wichtiger Standortfaktor für Unternehmen und Investoren in Sachsen. Die Bereiche umfassen unter anderem die Polizei, den Brandschutz und die Feuerwehr, den Rettungsdienst, den Katastrophenschutz sowie den Verfassungsschutz.

Der Arbeitskreis befasst sich jedoch mit weitaus mehr Themen: So gehören landes- und städtebauliche Entwicklung, Wohnungsbau und Denkmalschutz, Kommunalpolitik, Datenschutz, Landesplanung und Vermessung, Wahlen sowie Teile der Ausländerpolitik zum Verantwortungsbereich. (Quelle: CDU-Landtagsfraktion Sachsen)

Weiter wurde Sören Voigt als Stellvertreter für die Arbeitskreise „Wirtschaft, Arbeit & Verkehr“, Umwelt und Landwirtschaft“ sowie „Bildung, Schule und Sport“ berufen, sodass eine breite Vernetzung in den Arbeitsbereichen gegeben ist.

Sören Voigt

Geschrieben von

Kommentare sind geschlossen.