Kommentare sind geschlossen

Jugendfeuerwehr Falkenstein bei 48h–Aktion aktiv

Veröffentlicht von

Die handwerkliche Arbeit mit Ronja, Kim, Philipp, Lennie, Ricardo, Maximilian und Kim von der Jugendfeuerwehr Falkenstein hat Spaß gemacht, und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Fünf Insektenhotels für die Stadt Falkenstein und die Ortsteile Oberlauterbach, Schönau und Trieb sind entstanden. Ich bin begeistert von dem Eifer, den die Kids dabei an den Tag legten und wie sich sich gegenseitig unterstützten. Das finde ich klasse.

Ich hoffe auch, dass wir die Arbeit der Jugendfeuerwehr im Vogtlandkreis durch solche Aktionen bekannter machen können. Inzwischen interessieren sich wieder mehr Kinder und Jugendliche für die Freiwilligen Feuerwehren. Ich finde es wichtig, dass auch junge Menschen Lust auf Ehrenamt bekommen. Teamwork, Zusammenhalt und der Kampf für ein gemeinsames Ziel prägen die Jugendlichen und schweißen sie zusammen. Deshalb unterstütze ich gemeinnützige Projekte sehr gern.

Hintergrund: Seit 2010 findet im Vogtlandkreis die „48h–Aktion“ statt. Sie hat das Ziel, Teilhabe im Gemeinwesen und ehrenamtliches Engagement junger Menschen durch ein zielgerichtetes Jugendprojekt zu ermöglichen und die Jugendgruppen mit ihren Einzelprojekten der Öffentlichkeit vorzustellen. Im vergangenen Jahr nahmen ca. 300 junge Menschen an der Aktion teil und setzten 22 Einzelprojekte in den Bereichen Baumaßnahmen, Renovierungs- und Malerarbeiten, Umweltprojekte, Kulturprojekte und im Rahmen von Sportprojekten um.

In diesem Jahr werden im gesamten Vogtlandkreis 24 Einzelprojekte im Aktionszeitraum vom 21. Mai bis 21. Oktober 2018 umgesetzt. In diesem Jahr hat der Vogtlandkreisjugendring e.V. als Träger des Jugendprojektes politische Entscheidungsträger eingeladen, sich persönlich im Rahmen eines Projektbesuches vom jugendlichen Engagement zu überzeugen.

Sören Voigt

Geschrieben von

Kommentare sind geschlossen.