Kommentare sind geschlossen

Know-How-Transfers mit Wirtschaftsjunioren Sachsen e.V.

Veröffentlicht von

Heute begleitete mich Jungunternehmer Tino Seidel, Geschäftsführer der Möbelhandel Seidel GmbH in Auerbach im Sächsischen Landtag. Im Rahmen des Know-How-Transfers des Wirtschaftsjunioren Sachsen e.V. können junge Unternehmer mit Politikern ins Gespräch kommen.

Ich finde die Idee des Know-How-Transfers toll und denke, dass ich Herrn Seidel einen Einblick in meine parlamentarische Arbeit geben konnte. Der Gedanken- und Erfahrungsaustausch ist eine Bereicherung. Ich freue mich schon jetzt auf meinen Gegenbesuch!

Neben der Fraktionssitzung, einer Sondersitzung des Verfassungs- und Rechtsausschusses konnte Geschäftsführer Seidel auch die Plenarsitzung hautnah verfolgen. „Es war interessant, aktuelle politische Themen mit Herrn Voigt zu besprechen und aus erster Hand Antworten auf meine Fragen zu erhalten. Ich bin Herrn Voigt dankbar für seine Zeit. Und das gemeinsame Gespräch mit Fraktionsvorsitzendem Frank Kupfer war ein tolles Erlebnis“, zieht Tino Seidel am Ende seines Besuches in Dresden Bilanz.

Hintergrund: Im Jahr 2015 fand der Know-How-Transfer zum ersten Mal mit der Unterstützung des Präsidenten des Sächsischen Landtages, Dr. Mathias Rößler, statt und wurde von den teilnehmenden Abgeordneten und jungen Unternehmern als große Bereicherung empfunden. Die Mitglieder der Wirtschaftsjunioren Sachsen erhalten die Chance, den Arbeitsalltag eines Abgeordneten kennenzulernen, an Terminen, Fraktions- und teilweise sogar an Ausschusssitzungen teilzunehmen, Fragen zu stellen und zu beantworten und selber einen Einblick in die Herausforderungen junger sächsischer Wirtschaft zu bieten.

Sören Voigt

Geschrieben von

Kommentare sind geschlossen.