Kommentare sind geschlossen

Kooperation von CDU & SPD im Kreistag unterzeichnet

Veröffentlicht von

Heute haben wir die Kooperation „Miteinander Zukunft bauen“ zwischen CDU und SPD auf Kreisebene unterzeichnet. Als stärkste Fraktion im Kreistag können wir als CDU künftig mit der SPD als Partner in einer stabilen Mehrheit für eine gemeinwohlorientierte Kommunalpolitik und geordnete Finanzen arbeiten.

Nach intensiver Diskussion haben wir inhaltliche Themen abgestimmt, die wir im Rahmen einer sachorientierten Kooperation zwischen den beiden Fraktionen im Kreistag des Vogtlandkreises bis 2019 angehen wollen. 

Um welche Vorhaben geht es?

  • Haushaltskonsolidierung des Vogtlandkreises,
  • Weiterentwicklung der Strukturfördergesellschaft mbH zu einer gemeinsamen Wirtschaftsfördergesellschaft,
  • Verstärkung und Bündelung von Initiativen zur Schaffung von gut bezahlter Arbeit, Ausbildung und Investitionen im Vogtland,
  • Umsetzung der vom Kreistag beschlossenen Marketingoffensive,
  • Erarbeitung eines ganzheitlichen Straßen- und Verkehrskonzeptes,
  • Initiieren einer „Qualitätsoffensive für Kitas“,
  • Erarbeiten eines ganzheitlichen Bildungskonzeptes,
  • Erarbeitung einer Konzeption zur weiteren Sportentwicklung und -förderung,
  • Bildung eines „Runden Tisches zur Verbesserung der Ärzte- und Pflegesituation“,
  • Neustrukturierung der Theater Plauen-Zwickau gGmbH unter Einleitung von Strukturmaßnahmen zur Kostensenkung,
  • Erarbeitung einer Kulturentwicklungsplanung (Zukunft der Orchesterlandschaft und der Vogtland Kultur GmbH),
  • Erarbeitung einer Strategie zur Aufnahme und Integration von Asylsuchenden im Vogtlandkreis,
  • Initiieren eines kommunales Förderprogramms „Vielfalt tut dem Vogtland gut“ im Rahmen des „Runden Tisches für Demokratie, Toleranz und Zivilcourage im Vogtlandkreis“,
  • Erarbeitung einer Aufklärungsoffensive „Drogen und Gefahren im Internet“,
  • Weiterentwicklung der Abfallentsorgung im Vogtland einschließlich der Sanierung der Mülldeponien

Diese gemeinsamen Ziele sollen in interfraktionellen Arbeitsgruppen konkretisiert werden. Die Fraktionsvorstände werden sich regelmäßig vor den Kreistagssitzungen treffen, um sich gegenseitig zu informieren und abzustimmen. Wir werden nicht nur positive Entscheidungen zu treffen haben. Wir werden Standards senken und Ausgaben reduzieren müssen, um weiter investieren und den freiwilligen Bereich – die Kinder- und Jugendarbeit – dauerhaft und solide finanzieren zu können.

Die Herausforderungen der kommenden Jahre für den Vogtlandkreis sind gewaltig. Und deshalb ist es richtig, dass wir uns als größte Fraktion unserer Verantwortung nicht verweigern, sondern Mut beweisen. Die Menschen erwarten mit Recht von uns, dass wir nicht nur mit ihnen reden und ihnen zuhören, sondern auch anpacken.

Sören Voigt

Geschrieben von

Kommentare sind geschlossen.