Kommentare sind geschlossen

Sachsen nicht unter Generalverdacht stellen!

Veröffentlicht von

Zu den jüngsten Vorkommnissen in Clausnitz und Bautzen befragt, erklärt der Landtagsabgeordnete und Vorsitzender der CDU-Vogtland, Sören Voigt:

 

 

„Wer andere Menschen bedroht, Häuser anzündet und die Feuerwehr bei Löscharbeiten behindert, muss bestraft werden. Hier gibt es keineToleranz!

Ein ganzes Land unter Generalverdacht zu stellen, ist aber auch falsch und unanständig. Ich sehe mich als einen modernen, weltoffenen und toleranten Sachsen, der Wert auf Traditionen, Heimat und Familie legt – wie so viele andere Menschen in diesem Land.

Einem Land, in dem die friedliche Revolution begann, das von vielen Menschen in den letzten 26 Jahren gemeinsam wieder aufgebaut wurde und das heute für 4 Mio. Sachsen – egal ob hier geboren oder neu zu uns gezogen – eine Heimat ist. Und darauf bin ich stolz!“

Sören Voigt

Geschrieben von

Kommentare sind geschlossen.