Kommentare sind geschlossen

Sächsisches Sozialministerium fördert barrierefreies Bauen

Veröffentlicht von

Behindertengerechter Lift und barrierefreie Zimmer für Natur- und Umweltzentrum Vogtland e. V.

»Teilhabe kann nur gelingen, wenn Barrieren abgebaut werden. Wir möchten allen Menschen den Zugang erleichtern und so ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Barrierefreie Zugänge und Zimmer sind wichtig, um Menschen mit Behinderung ganz selbstverständlich in einen gemeinsamen Alltag zu integrieren“, sagte Sozialministerin Barbara Klepsch heute im Natur- und Umweltzentrum (NUZ) Vogtland in Oberlauterbach bei Falkenstein.

Dort übergab die Ministerin zwei Zuwendungsbescheide zum Einbau eines behindertengerechten Senkrechtliftes von über 47.000 Euro sowie zum barrierefreien Umbau von zwei Gästezimmern mit 22.500 Euro.

Mit mehr als 2,5 Millionen Euro im Jahr förderte der Freistaat Sachsen Maßnahmen des barrierefreien Bauens. Die Bewilligung der Mittel erfolgt seit 2014 im Rahmen des Vollzugs des Investitionsprogramms Barrierefreies Bauen »Lieblingsplätze für alle« über die Landkreise und kreisfreien Städte.

»Wir schaffen Lieblingsplätze für alle durch zielgerichtete Investitionen. Denn die Fördermittel werden zum Abbau von bestehenden Barrieren insbesondere im Kultur- Freizeit-, Bildungs-, Gastronomie- und Gesundheitsbereich sinnvoll und zweckmäßig verwendet« erklärt die Sozialministerin fest.

Aus dem aktuellen Investitionsprogramm »Lieblingsplätze für alle« wurde dem Vogtlandkreis als Erstempfänger eine Zuwendung von 172.800 Euro zur Herstellung von Barrierefreiheit im Landkreis bewilligt. Mit dem barrierfreien Umbau der zwei Gästezimmer mit Nasszelle im NUZ hat der Vogtlandkreis einen weiteren Lieblingsplatz geschaffen.

Auch nach der Richtlinie zur investiven Förderung von Einrichtungen für behinderte Menschen ergeben sich weitere Fördermöglichkeiten zum Abbau baulicher Barrieren an bestehenden, öffentlich zugänglichen Gebäuden und Einrichtungen. Eine darüber geförderte Maßnahme ist der Einbau des behindertengerechten Senkrechtliftes im Natur- und Umweltzentrum. (Quelle: Medienservice Sachsen)

Sören Voigt

Geschrieben von

Kommentare sind geschlossen.