Kommentare sind geschlossen

Unilever bekennt sich zu Werk Auerbach – Wettbewerbsfähigkeit soll erhöht werden

Veröffentlicht von

Mit großer Erleichterung hat Sören Voigt (CDU) die Mitteilung aufgenommen, dass das Auerbacher Unilever Werk erhalten bleibt.

Voigt: „Ich bin froh, dass der Konzern diese Entscheidung getroffen hat. Das ist ein wichtiges Signal an die über 200 Beschäftigten und den Standort im Vogtland. Gemeinsam mit der Werkleitung haben wir in den letzten Wochen verschiedene Gespräche geführt, um den Auerbacher Standort wettbewerbs- und zukunftsfähig machen zu können. Das ist genau das, was nun auch von Konzernseite angestrebt wird.  Insbesondere der Breitbandausbau und die Herausforderungen der Digitalisierung sind dabei Schwerpunkte.“

Voigt hatte sich Anfang August, unmittelbar nach Bekanntwerden der Schließungspläne, gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten, Yvonne Magwas und Auerbachs Oberbürgermeister, Manfred Deckert, mit der Werkleitung in Auerbach getroffen und die Situation diskutiert. Im weiteren Verlauf wurden verschiedene Kontakte vermittelt und gemeinsame Gespräche geführt, um das Auerbacher Unilever-Werk bei seinen Plänen zu begleiten.

https://www.freiepresse.de/WIRTSCHAFT/WIRTSCHAFT-REGIONAL/Vorfristiges-Weihnachtsgeschenk-Aus-von-Unilever-ist-vom-Tisch-artikel10083841.php

Sören Voigt

Geschrieben von

Kommentare sind geschlossen.